KirchenMusik

Gefunden         Stationen         KirchenMusik         Begeisterung         LiebLinks

 

Franzosenkirche Schwabach

evangelisch-reformierte Gemeinde

Diese kleine Kirche wurde 1687 von den Hugenotten, die als Glaubensflüchtlinge aus Frankreich nach Schwabach gekommen waren, in nur 14 Monaten erbaut. Sie ist die erste Kirche, die von Hugenotten in Franken errichtet wurde. Das Gotteshaus besitzt einen Turm mit einer Glocke. Der Innenraum der Kirche ist schlicht gehalten. Dies lässt sich vornehmlich damit begründen, dass die evangelisch-reformierte Glaubensrichtung großes Gewicht auf das zweite Gebot legt: "Du sollst dir kein Bildnis noch irgendein Gleichnis machen von mir." Daher ist auch kein Cruzifix vorhanden. Dafür befinden sich jedoch neben der zentralen Kanzel zwei Gobelins aus der Manufaktur von Michel Claraveux, die gold-gestickt auf schwarzem Grund verschiedene biblische Zitate in französischer Sprache zeigen. Als weitere Zierde ist eine Fahne, 1729 gestiftet von dem Markgrafen Carl Wilhelm Friedrich, zu erwähnen. Sie hängt eingerahmt an der linken Wand des Kirchenschiffs und zeigt das markgräfliche Wappen und eine Darstellung der Huldigung. Ursprünglich enthielt die Franzosenkirche keine Orgel - erst später wurde sie mit einem Instrument der Firma Steinmeyer ergänzt. Die heutige Orgel (erbaut 1965) ist zweimanualig und umfasst 15 Register (+Tremulant). Sie ist auf der ersten von zwei Emporen angebaut. Die gewölbte Holzdecke bietet Musikern - und nicht nur Organisten - eine sehr gute Akustik für eine Kirche dieser Größe.


Gottesdienste finden jeweils am 2. und 4. wenn vorhanden auch am 5. Sonntag im Monat um 9.30 Uhr in der beheizten Kirche statt. An den verbleibenden Sonntagen werden die Gottesdienste im Gemeindehaus gefeiert.Homepage der Gemeinde auf www.reformiert-bayern.de


Von 2004 bis 2007 war ich Organist der Gemeinde. Einen Bericht über diese schöne Zeit finden Sie hier.

Die Orgel der Franzosenkirche in der freien Orgeldatenbank Organ index